……. mit dem Befahren der Hochrhönstrasse! Bin extra früh raus, damit ich gegen 11:30 am Treffpunkt in Bischofsheim ankomme.

Die Fahrt fängt auch prima an, aber ab Hosenfeld wirds schlagartig schlecht. Kurz vor Hauswurz dann ein fetter Starkregen mit Blitz und Donner. Da hab ich die Lust verloren und fluchtartig den Heimweg angetreten. Nass geworden bin ich natürlich auch.

Statt Fahren gibt es heute also Schrauben! Das Beobachten der Gewitter und der Regengüsse aus der Werkstatt heraus macht wesentlich mehr Freude, als davon unterwegs überrascht zu werden.

Ich beginne mit dem Wegbauen des Abgasrückführungssystem, kurz SLS genannt. Dazu entferne ich das Schlauchwerk zwischen Krümmer und Ansaugstutzen. Auf das Gewinde am Krümmer setze ich einen 10L-Blindstopfen. Irgendwann besorge ich mir natürlich einen Krümmer ohne das Gewinde.

In den Ansaugstutzen schneide ich ein M5-Gewinde und klebe eine kurze Schraube ein. Bei der Gelegenheit wechsele ich noch eben den Benzinschlauch und verlege den Gaszug etwas anders.

Dann soll das klobige Rücklicht einem Lucas-Nachbau weichen. Auf den Rücklichtträger möchte ich gern verzichten, aber ohne den Träger krieg ich den richtigen Winkel des Rücklichts nicht hin.

Und so montiere ich das Lucas-Rücklicht erst einmal auf den Träger – aber so richtig gefällt mir diese Lösung nicht. Vielleicht fällt mir ja irgendwann noch was besseres ein.