Der Altkreis und die Schwalm

….. das sind heute meine Grobziele für einen Ausritt mit No.2, der Schwarzen. Das Wetter ist nach einer etwas verregneten Woche einfach zu schön, um die Motorräder einfach in der Werkstatt stehen zu lassen. Wie ich aber nach zwei Stunden Haus- und Hofarbeit im Freien feststellen muss, ist es heute zwar schön, aber keineswegs warm.

Entsprechend wird die Kradbekleidung gewählt: Funktionsunterwäsche, ein Pulli unter der dicken Herbstjacke und leicht gefütterte Handschuhe. Wie sich zeigt, liege ich damit heute goldrichtig.

Über Ruppertenrod ziehe ich los, um weiter via Zeilbach und das Feldatal ins schöne Schwalmtal zu bollern. Aber Obacht: Das Schwalmtal hat zwar mit dem gleichnamigen Flüsschen zu tun, aber rein gar nichts mit der Schwalm als Landschaft im Schwalm-Eder-Landkreis.

Ab Brauerschwend ist die Straße nach Rainrod und weiter nach Eifa gesperrt. Das aber stört mich überhaupt nicht und ich fahr mal einfach durch. Zur Belohnung bekomme ich eine herrlich frisch gemachte Fahrbahndecke und Null Verkehr bis Eifa – a Traum, quasi. Wie ich später feststelle, sind etliche weitere Nebenstrecken im Altkreis Alsfeld frisch renoviert. Das gefällt mir.

Eifa, Berfa, Elbenrod, Hattendorf, Immichenhain, Schrecksbach – jetzt bin ich bereits in der Schwalm. In einer netten Schleife komme ich dann bei Heidelbach zurück in den Vogelsbergkreis.

Beim Heidelbacher Motorradladen ist heute alles dicht, in den Schaufenstern ein paar Malaguti, eine Benelli, etliche Roller und Quads und reichlich E-Bikes.

Vorbei an Alsfeld geht es ab ins Antrifttal, wo ich hinter der großen Sperrmauer ein Päuschen einlege. Zum Seerestaurant brauch ich gar nicht zu fahren, dass hat sowieso wehen Corona geschlossen.

Blauer Himmel überm Antrifttal und gelber Raps am Wegesrand – das Leben ist schön.

Letzter Halt im Kortorfer Wald an den kleinen Seen mitten drin. Hier kann ichs in der Sonne gut aushalten.

Das waren meine heutigen 130 Kilometer durchs Schwalmtal, den Altkreis Alsfeld, in die Schwalm und zurück übers Antrifttal – eine nette kleine Runde und gerade ausreichend für einen Nachmittag.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag