Überholung eines Enfield-Motors

In diesem Beitrag beschreibe ich die Überholung eines Enfield-Motors. 2011 hatte ich über ebay einen Motor unbekannten Zustandes in München gekauft.

In den Jahren, in denen meine graue Bullet im Besitz von Marcus war, wurde diesem Motor der Zylinder samt Kolben entnommen und diese Teile laufen seitdem in der Grauen. Ansonsten ist der Motor aber noch unberührt, aber das wird sich jetzt ändern.

Ich werde den Motor schön langsam nach und nach zerlegen und dann wieder aufbauen. Was verschlissen ist, wird erneuert, die Pleuelagerung in der Kurbelwelle soll verbessert werden und der Motor soll 535 ccm bekommen. Alles weitere wird sich zeigen.

19.8.2020: Fertig?

7.8.2020: Der Vergaser

18.8.2019: Ziemlich komplett

8.8.2018: Der indische Hund

28.7 2018: Der Zylinderkopf

17.6.2018: Die Kolbenbolzensicherungsringe

12.6.2018: Nur mit dem Linksausdreher

5.6.2018: Es wächst zusammen …..

2.6.2018: Leicht mit der Hand zu drehen …..

26.5.2018: Die Motorsteuerung

2.3.2018: Der Steuerdeckel

1.2.2018: Das BigEnd

14.11.2017: Schrauben-Wirrwarr

13.11.2017: Bessere Methoden

8.11.2017: Wärme hilft

7.11.2017: Auseinander

4.11.2017: Gutes Werkzeug

23.10.2017: Bestandsaufnahme

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag