Kategorie Vespa GTS 125

Ursprünglich nur als Arbeitspferd gedacht, ist mir die kleine Vespa doch sehr schnell ans Herz gewachsen. Das zeigt sich auch an der Kilometerleistung von 20.000, die ich bis heute (Juli 2020) mit dem Roller gefahren bin. Was aber noch fehlt, ist eine Reise in das Geburtsland der Vespa, also nach Italien.

Heute besteht mein Fahrerlebnis aus einer 80 Kilometer langen Dienstreise, die sich zwischen Laubach, Lich und Schotten abspielt. Bekanntermaßen ist ja mein Dienstfahrzeug die kleine Vespa, und so ist es auch heute.

Der Spätsommer zeigt sich heute von einer Seite, die es in sich hat!

Verdammt schwül ist es heute, wirklich unangenehm. Trotzdem möchte ich eine kleine Nachmittagsrunde drehen, und zwar mit der Vespa.

..... als sonst sind meine heutigen Pläne. Keine Ahnung, was mich dazu angetrieben hat, aber ich entscheide spontan, für einen kleinen Ausflug die Vespa zu benutzen und mir nach längerer Zeit mal wieder die große Kreisstadt Lauterbach anzusehen.

….. das stelle ich heute zumindest beim Rossmann in Schotten fest. Speziell die Regale mit Toilettenpapier sind prall gefüllt, aber niemand kümmert sich darum: Die Klopapier-Hausse ist wohl doch vorbei.

….. das kann ja nur meine kleine Vespa sein: Stauraum für mittlere Einkäufe. Und so ist es auch heute morgen, als ich damit in den Drogeriemarkt düse.

Heute verbringe ich ein paar Stunden in der Werkstatt, hauptsächlich um an meiner Bullet No.1 endlich die Pilotlämpchen anzuschließen und in Betrieb zu nehmen. Eigentlich eine ganz simple Angelegenheit, aber der Teufel sitzt auch dabei im Detail.

….. des Guten, und das beim Wetter – doch, das gibts! Heute ist es zumindest für mich doch etwas zu warm und vor allem zu schnell zu warm. Nein nein, beklagen werde ich mich deshalb nicht, aber es musste mal gesagt werden. Zu schnelle Wechsel sind einfach nix für den alten Kradisten.

Nein, natürlich ist die Corona-Epidemie noch lange nicht vorbei, aber stellenweise hab ich heute den Eindruck, es gäbe keinerlei Ausgangsbeschränkungen mehr.

Das war in letzter Zeit nicht immer so! Etwa 10 Tage lang gab es in den Supermärkten meines Dunstkreises kein Toilettenpapier und keine Küchenrollen mehr.