Kalt und schön

Für mich passt das eigentlich nicht zusammen: kalt und schön, jedenfalls dann, wenn es um das Wetter geht. Ist in meinen Augen quasi ein Widerspruch in sich. Aber nicht immer! Heute beispielsweise soll der kälteste Tag der Woche sein, aber dabei scheint die Sonne und das Ganze fühlt sich überhaupt nicht kalt an. Jedenfalls nicht kalt genug, dass es mir eine kleine, lautlose Fahrt über die Dörfer vermiesen kann.

Also starte ich gegen 14:00 meinen kleinen Stromer und begebe mich auf nicht allzu große Fahrt. Nebenbei wird noch ein mittlerer Einkauf beim Fuchs in Gross-Eichen erledigt, aber der Rest ist dann reines Vergnügen.

eRetro Star

Die Fahrt in den Edeka-Markt erledige ich mit einer Schleife über Bobenhausen, und bin hier gerade auf dem höchsten Punkt des Ortes angelangt. Dahin musste sich der kleine Roller ordentlich bergan quälen und ich spüre schon, dass die niedrigen Temperaturen dem Antrieb einiges an Spritzigkeit abnehmen. Aber ich komme noch mit 20 km/h hier oben an und geniesse einen Augenblich die schöne Aussicht.

Dann gehts an den Einkauf, für den ich heute den gesamten Stauraum von Roller und Topcase benötige - das war knapp.

eRetro Star

Die nächsten 10 Kilometer habe ich keine reguläre Straße mehr unter den Rädern, sondern Wege wie diesen hier. Ein sehr schönes Plätzchen, dass ich mir merken werde. Der Blick kann weit in die sanfte Hügellandschaft eintauchen, und heute gibt es dazu die Musik der abziehenden Kraniche, die es in den Süden zieht.

eRetro Star

Ich entdecke mir völlig unbekannte Crossroads und weiss nicht immer exakt, wo ich mich gerade befinde.

eRetro Star

Die Einfahrt in das Wäldchen hinein reizt zwar, aber der Weg dort ist einfach zu schlecht. Das gibt nur Gerappel und Geschepper vom Plastikroller. Also ab nach rechts.

eRetro Star

Eine wilde Hecke im Rot des Indian Summer zieht uns dagegen magisch an….

eRetro Star … und führt mich dann etwas später wieder auf reguläre Strassen zurück.

Obwohl ich die Akkus heute nicht ausreizen wollte, sind es am Ende doch wieder knapp 30 Kilometer geworden. Die Akkus haben nicht schlapp gemacht und sind auch noch nicht am Ende - es kann also gar nicht sooo kalt gewesen sein. Ans Ladegerät kommt der Roller zu Hause natürlich trotzdem.


Siehe auch